Über mich

Ich bin bildender Künstler und arbeite zusätzlich im Künstlermanagement.
Meine meist großformatigen Temperagemälde verbinden romantische Aspekte mit realistischem Stil und sind eine Liebeserklärung an die überwältigende Schönheit dieser Welt. Der Mensch und seine Hochkultur werden als unverzichtbarer Bestandteil eines idealen Kosmos gezeigt, quasi als Gegenentwurf zu einer heute vielfach vorhandenen, überkritisch-negativen Grundhaltung, bei der eher Krisen und Probleme im Vordergrund stehen, der Mensch auf seine Grundbedürfnisse reduziert wird und für das Schöne oft kein Raum mehr bleibt.

Schon seit meiner frühen Kindheit hatte ich ein großes Interesse an Kunst, Kultur und Geschichte, aber auch an Schiffen und Seefahrt und entwickelte eine große Leidenschaft für die Malerei. Zunächst verarbeitete ich Reisenerlebnisse in meinen Aquarellen.

In den frühen neunziger Jahren schuf ich meinen ersten Temperabilderzyklus über die Landschaft der Cote d’Azur, bei dem ich meist wuchtige Felsformationen, Agaven und das Meer thematisierte. Auch während meiner Studien zum Diplomjuristen und MBA blieb ich der Malerei treu.

Meine späteren Reisen hatten oft einen kulturellen Hintergrund. Rom, Griechenland, Ägypten und China, das ich in einer 14-tägigen, selbst zusammengestellten Rundreise von Peking, über Xian, Guilin und die Provinzen Sichuan und Yunnan bis nach Hongkong erkundete.
Mein Interesse galt auch großen Naturschönheiten, wie der Karibik, dem Grand Canyon, und den Inseln des Mittelmeeres, aber auch der reizvollen Umgebung meiner Heimatstadt Heidenheim.
In der Folge entstand mein Temperazyklus „Monumente von Mensch und Natur“, bei dem ich herausragende Werke von Architektur und Technik und außergewöhnliche Naturdenkmäler so zeige, wie ich sie persönlich erlebt habe.  

2012 erfüllte ich mir einen lang gehegten Traum: eine Fahrt auf einem historischen Großsegler. Ich nahm als Trainee, d.h. als zahlendes Besatzungsmitglied, an der 2012/2013 durchgeführten Weltumsegelung des größten klassischen Windjammers, der 1921 gebauten Viermastbark SEDOV auf der Etappe von Brest nach Casablanca teil. Diese Weltumrundung, die von St. Petersburg aus über Europa, Südamerika, um Kap Horn, Asien und Afrika führte, stelle ich in meinem aktuellen Bilderzyklus „Weltumsegelung der SEDOV“ dar.

Im März 2013 folgte ich der Einladung der Sopranistin Maja Fluri, in ihrem Kunstsalon „Maja & Friends“ in Berlin, der klassische Musik, bildende Kunst und Literatur zusammenführt,  meine Bilder auszustellen.
Weitere Ausstellungen in der Digital Art Gallery Engelmann in Nidau/Schweiz und auf dem Bildschirm der Saatchi Gallery in London folgten.

Im September und Oktober 2013 stellte ich meine beiden Zyklen „Weltumsegelung der SEDOV“ und „Monumente von Mensch und Natur“ im „Petit Salon Maja & Friends“ an drei Terminen in Heidenheim  an der Brenz, im Schloss Montfort am Bodensee und im traditionsreichen Café Sperl in Wien aus.

Mein in den letzten Dezembertagen des Jahres 2013 fertiggestelltes Gemälde „Waldrand im Herbst“ zählt zu den Gewinnern in dem Onlinewettbewerb „Arts of the week-Most popular“,  der von der mehrfach ausgezeichneten Künstlerin Jasna Dragun/Artica Arta moderiert wird, in der Wettbewerbswoche vom 29. Dezember 2013 – 03. Januar 2014.

Als Künstlermanager biete ich die Organisation von Veranstaltungen von der Suche nach geeigneten Locations über die Vermittlung von Verträgen zwischen Künstlern und Veranstaltern bis hin zum Marketing der Events und Ausstellungen an.