Archiv für den Monat: März 2014

Pano Moruno

Gemälde „El Pano Moruno oder das befleckte maurische Tuch“ von Matthias Wunsch

Heute möchte ich mein neuestes Gemälde „El Pano Moruno“ aus meinem Bilderzyklus „Spanische Bilder“ vorstellen, das von dem gleichnamigen Lied des Komponisten Manuel de Falla aus seinen „Sieben spanischen Volksliedern“ inspiriert wurde. Es ist mit Tempera auf Karton gemalt und im Format 50×70 cm.

„El Pano Moruno“ stellt ein junges, sehr hübsches Mädchen dar, das in einem etwas gewagten Kleid am Morgen nach der ersten Liebesnacht mit einem Mann, den es wohl nicht wiedersehen wird, durch die Straßen geht und dabei auch durch eine Straße mit einem gerade eröffneten, noch menschenleeren Markt kommt. Hierbei fällt ihm ein drastisch verbilligtes maurisches Tuch auf, das durch einen großen schwarzen Fleck seinen Wert verloren hat. Dabei erkennt das Mädchen voll Bestürzung, dass es nun keine Jungfrau mehr ist und wie das Tuch nach den noch in der Zeit De Fallas herrschenden traditionellen Auffassungen nun seinen Wert eingebüßt hat. Sein Gesicht verrät, dass es den Tränen nahe ist. Auch das Haar des Mädchens ist schlecht frisiert und hängt teilweise ungeordnet herunter.

Schon der finstere Himmel im Hintergrund spricht für die verzweifelte Situation, genauso wie das schwarze Kleid des Mädchens. Auch die Häuser neben der Straße mit ihrem schadhaften Putz wirken verbraucht. Die schmale Straße endet blind und das Pflaster nimmt das trostlose Grau des Himmels wieder auf.

Das maurische Tuch, das „Pano Moruno“ selbst ist in denselben Farben gehalten wie der Gürtel und die Schuhe des Mädchens, um die Gemeinsamkeit hervorzuheben. Des weiteren wird das maurische, d.h. orientalische Element noch weiter hervorgehoben durch die auf der anderen Seite angebotenen Orientteppiche, die in langer Reihe an eine Stange aufgehängt sind. Auch die orientalisch anmutenden Kissen darunter tragen dazu bei.Die orientalischen Elemente stehen wegen des Islam auch für strenge, prüde Sitten.

 

Auch mein Gemälde „El Pano Moruno“ werde ich im Kunstsalon Maja & Friends „Klassische Gitarre“ im „Grand Slam“ in Berlin am 03. Mai 2014 ausstellen. Ich freue mich schon auf das wunderbare musikalische Programm von Maja Fluri mit dem Gitarristen Giuseppe Chiaramonte aus Mailand.

http://www.majafluri.com/

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Gesangsunterricht Wien

Gastbeitrag: Gesangsunterricht Wien

„Der Gesang ist ein Element des alltäglichen Lebens, eine Naturkraft. Leider merken es die Menschen nicht mehr.“ ,Dieses Zitat stammt vom argentinisch-israelischer Sänger Giora Feidmann und ich würde sogar noch weiter gehen und behaupten: „Singen ist reine Emotion, bringt gute Laune und soll auf jeden Fall Spass machen“. Genau so stelle ich mir den persönlichen Gesangsunterricht hier in Wien vor! Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)